Close

Green School in Bali
by

Green School in Bali

GreenScool_1Im Jahr 2006 wurde die Green School auf der indonesischen Insel Bali von dem Juwelier John Hardy und seiner Frau gegründet. Kinder aus aller Welt lernen dort wie überall Mathematik und Englisch. Ihnen sollen aber auch Umweltbewusstsein, Selbstständigkeit und Kreativität vermittelt werden.

Beim Bau der Schule wurde großer Wert auf Nachhaltigkeit gelegt. Lokale und nachwachsende Materialien wurden bevorzugt. Bambus ist Hauptbestandteil, Alang-Alang-Stroh deckt die Dächer, die wenigen Wände bestehen aus gestampfter Erde, Vulkangestein und aus dem auf Bali traditionellen Lehmbau. Die offene Bauweise lässt natürliches Licht in die Gebäude, Klimaanlagen werden überflüssig. Solarzellen und Wasserkraft sorgen für Energie. Als Teil der schulischen Aktivitäten bauen die Schüler organisches Gemüse, Früchte und auch Reis an, das in der Schulküche verwertet wird.

Die Schüler sollen kritisch, kreativ und umweltbewusst erzogen werden. Die Unterrichtsfächer sind breit gefächert: u. a. Englisch, Mathematik, Ökologie, Umwelt und Nachhaltigkeit, Globale Perspektiven, Kunst, Musik, organische Landwirtschaft. Ein Beispiel für nachhaltigen Unterricht: die Sechstklässler berechnen den jährlichen Footprint der Schule und pflanzen als Ausgleich entsprechend Bambus an.
((Quelle: Neukölln goes Country))
GreenScool_2
GreenScool_3
2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht publiziert. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

  1. Ludwig sagt:

    Tolle Sache! Gratulation! Wer hat das geplant bzw. eingefädelt?
    Wäre sehr dankbar für jegliche Infos!!
    Danke an dieser Stelle.

    L. G. Ludwig

    1. Marc sagt:

      Hallo Ludwig
      Umfangreiche Infos gibts auf der Website http://www.greenschool.org
      LG Marc